IMPRESSUM

Location-To-Go
by Zweithaus GmbH

 

Zweithaus GmbH

Fischers Allee 70

22763 Hamburg

Geschäftsführer: Stefan Bánk

Fon: 0049 (0)40 28008 555

www.zweithaus.com
info@zweithaus.com

 

Amtsgericht Hamburg- Handelsregister Nr. 105680

Inhaber und inhaltlich Verantwortlicher (gemäß § 6 MDStV) : Zweithaus GmbH
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE260546191

 

 

 

Webdesign: flinte&korn

 

 

HAFTUNGSAUSSCHLUSS

Auch wenn diese Internetseiten sorgfältig geprüft wurden, übernimmt die Zweithaus GmbH keine Garantie dafür, dass die Angaben vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind. Dies gilt auch für alle Verbindungen (Links), auf die diese Webseiten ggf. direkt oder indirekt verweisen. Sie behält sich das Recht vor, ohne vorherige Ankündigung, eigenmächtig Änderungen oder Ergänzungen der eigenen bereitgestellten Informationen vorzunehmen.

Zweithaus GmbH haftet nicht für direkte oder indirekte Schäden, einschließlich entgangenen Gewinns, die aufgrund von oder sonst wie in Verbindung mit Informationen entstehen, die auf diesen Webseiten bereitgehalten werden. Die Zweithaus GmbH ist für den Inhalt von fremden Webseiten, die mit einem solchen Link erreicht werden, nicht verantwortlich und macht sich diese Inhalte nicht zu Eigen.

Mit Urteil vom 12. September 1999 – 312 O 85/99 ‘Haftung für Links’ hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Die Zweithaus GmbH distanziert sich daher ausdrücklich von diesen Inhalten. Für alle Links auf unseren Seiten hat Zweithaus GmbH ausdrücklich keinerlei Einfluss auf Gestaltung und Inhalte. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Internetpräsenz angezeigten Links und für alle Inhalte der verlinkten Seiten.

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
Location To-Go

by ZweitHaus GmbH

 

  1. Gültigkeit

Diese AGB´s gelten ausschließlich für Vermietungen von Location-To-Go aus dem Vermietungsangebot für durchgeführte Fototouren oder weitere Events.

Andere Vertragsbedingungen von Vertragspartnern wie z.B. Veranstaltern von Kursen, Workshops oder Film/Foto-Produzenten o.ä. haben für Location To-Go als Vermieterin

der Location keine Gültigkeit. Gleichberechtigt gelten darüber hinaus die AGB´s der Muttergesellschaft Zweithaus GmbH.

 

  1. Anmeldung

Sie können sich über www.locationtogo.de für Termine für Veranstaltungen online erkundigen und über ein ggfs. vorhandenes Kontaktformular eine unverbindliche Anfrage für Buchungen stellen.

 

  1. Bestätigung

Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie von uns eine schriftliche Anmelde- und Auftragsbestätigung per Email oder per Post.

Mit Zusendung dieser Bestätigung ist die Buchung verbindlich, d.h., es kommt ein Vertrag auf der Grundlage dieser vorliegenden AGB zustande. Die Berücksichtigung der Buchungen ergibt sich aus der Reihenfolge der Anmeldungen oder nach Absprache und schriftlicher Bestätigung.

Gleichzeitig erhält der Kunde die Rechnung sowie detaillierte Infos zur gebuchten Vermietung bzw. Veranstaltung (Sicherheitshinweise, Haftungsfreistellungserklärung, Lageplan, technische Hinweise).

 

  1. Zahlung und Fälligkeiten

Vereinbarte Mietentgelte werden nach Klärung der Mietdauer in Rechnung gestellt und sind im Voraus zu entrichten. Sollte die Überweisung nicht bis spätestens 1 Tag vor dem vereinbarten Termin eingegangen sein, kann kein Zutritt und keine Nutzung der Location To-Go gewährt werden.

Sollte die Überweisung nicht bis spätestens 7 Tage vor dem Termin eingegangen sein, kann von uns die Buchungsbestätigung zurückgenommen werden, um einen Teilnehmer von der Warteliste auf den freigewordenen Platz nachrücken zu lassen.

Barzahlung vor Ort durch den Mieter ist nicht bzw. nur nach vorheriger ausdrücklicher Vereinbarung möglich.

 

  1. Verlängerung/Änderung des Mietumfanges vor Ort

Sollte vor Ort eine Verlängerung bzw. Änderung der vereinbarten Mietdauer gewünscht werden, kann dies nach Absprache erfolgen.

Verlängerungen werden pro ganze Stunde mit dem Satz desjeweils genutzten Tarifs berechnet.

Es besteht kein Rückerstattungsanspruch.

 

  1. Nutzungsrechte/ Property Release

Die im Angebot benannten Mietpreise beziehen sich auf die Grundmiete für die Location To-Go

inklusive Anlieferung, Aufstellung und Aufbau durch uns.

 

Hierin ist regelmäßig ein Releaserecht an dem gefertigtem Bild/Filmmaterial für private bzw. nicht kommerzielle Zwecke enthalten.

Die Veröffentlichung von Bildmaterial zu reinen Demonstrationszwecken für das

eigene Portfolio von Berufsfotografen und –Filmern gilt nicht als kommerzielle

Nutzung im Sinne der Bestimmungen und ist somit gestattet und vom Kunden akzeptiert.

Für jegliche kommerzielle Nutzung ist eine gesonderte schriftliche Freigabe erforderlich,

die mit einem fallbezogenen und individuell zu vereinbarenden Entgelt verbunden sein kann.

Im Falle der Nichtzahlung vereinbarter Entgelte, insbesondere aus Nachberechnung vor Ort vereinbarter Mietverlängerungen, behält sich Location To-Go

die Verweigerung der Property-Release-Freigabe vor.

Gefertigtes Bild/Filmmaterial darf in diesem Fall nicht veröffentlicht werden.

 

  1. Haftung und Pflichten des Mieters/Teilnehmers

Der Mieter haftet für verursachte Schäden und verpflichtet sich, den Anhänger, die Anlagen, die Zubehörteile und den Locationbereich pfleglich und der Idee einer Vermietung angemessenen Nutzung entsprechend zu behandeln und wieder in dem Zustand zu verlassen, wie er sie vorgefunden hat. Die Wände können mit geeigneter Farbe in fachgerechter Ausführung umgestrichen werden. Technische Änderungen und Ausbau der Türen o.ä. ist nicht möglich. Die Nutzung der Steckdosen dient bei ausreichender Leistungslieferung nur für haushaltsübliche Endgeräte. Professionelle Beleuchtungen und Starkverbraucher o.ä. dürfen aus Sicherheitsgründen hierüber nicht betrieben werden.

Die Terrassen und Balustraden dienen nur für optische Zwecke und als Fotohintergrund. Auf die Balustrade darf sich ma. eine Person setzen, hier gilt ein max. Eigengewicht von 75kg.

Anfallender Müll ist mitzunehmen und selbst zu entsorgen.

Anfallende Aufräumungs- oder Reinigungsarbeiten werden mit einem Stundensatz von 45,- €

netto zzgl. Mwst. berechnet.

 

  1. Unfälle während der Mietdauer:

Das Betreten der Location To-Go und der zugehörigen Anlageterrassen erfolgt auf eigene Gefahr. Jede Person hat vor Betreten des Areals eine schriftliche Haftungsfreistellungserklärung

abzugeben, welche Bestandteil des abgeschlossenen Vertrages wird.

Ohne Haftungsfreistellungserklärung besteht kein Anspruch auf Zutritt und Nutzung.

Der Teilnehmer verpflichtet sich, den Anweisungen der anwesenden Mitarbeiter von

Location To-Go Folge zu leisten. Bei Verstoß ist Location-To-Go bzw. die von

ihr beauftragte Leitung vor Ort berechtigt, Teilnehmer des Geländes zu verweisen. In

diesem Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung bezahlter Entgelte.

Der Mieter/Teilnehmer haftet selbst für Unfälle während der eigenen An-und Abreise.

 

  1. Rücktritt des Mieters bzw. Teilnehmers

Der Rücktritt von einem gebuchten Termin durch den Mieter ist bis 14 Tage vor dem Termin

möglich. Bei einem Rücktritt (Stornierung) fällt dann eine Stornopauschale in Höhe von 10 % des vereinbarten Mietentgeltes an. Ab dem 13. Tag vor dem vereinbarten Miettermin beträgt die Gebühr 20%, ab dem 6. Tag 100%.

Die Umbuchung durch den Teilnehmer auf einen späteren Event/Tourtermin ist bis 14 Tage vor dem Termin gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10% des Tour/Kurspreises möglich.Sollte eine Umbuchung auf einen späteren Termin durch den Teilnehmer nicht zustande kommen, entfällt ein Anspruch auf Rückerstattung. Stornierungs-oder Änderungswünsche müssen schriftlich (Post oder E-Mail) bei Location To-Go

eingehen, wobei das Eingangsdatum maßgeblich ist.

 

  1. Rücktritt durch Location To-Go

Bei Nichterreichen des für die jeweilige Veranstaltung genannten Aufstellortes

durch höhere Gewalt (Stau, Unwetter, Nichtbefahrkeiten von Strassen, Stränden, unbefestigten Wegen, niedrige Brücken u.a.) oder bei unverschuldetem Ausfall von Aufsichtspersonal oder Fahrleitung behält die verbindliche Anmeldung ihre Gültigkeit für einen späteren, dann zu benennenden Ersatztermin. Der Aufstellort wird vom Kunden angegeben und muß für einen LKW erreichbar, zumutbar und befahrbar sein. Schäden durch das vom Kunden gewollte Befahren von bruchgefährdeten Untergründen lehnen wir grundsätzlich ab.

Sollte innerhalb von 6 Monaten kein für den Mieter passender und gleichartiger Ersatztermin gefunden werden können, wird die Miete/Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet.

 

 

  1. Überlassung von Bildmaterial

Mit der Übermittlung von Inhalten auf unseren Server übertragen Sie Location To-Go

die Rechte zur Darstellung Ihrer Inhalte innerhalb des eigenen Online-Angebotes.

Gleichzeitig erklären Sie, alle Nutzungsrechte an diesen Inhalten selbst zu besitzen. Weiterhin stellen Sie uns von Ansprüchen Dritter frei, die diese ggf. wegen Verletzung ihrer Schutzrechte gegen uns geltend machen. Alle anfallenden Kosten werden in diesem Fall durch Sie selbst getragen.

 

  1. Änderungen

Location To-Go behält sich das Recht vor, das Angebot und die AGB jederzeit und

ohne Angabe von Gründen zu ändern. Änderungen können sich nur auf künftige und nicht bestehende Vertragsverhältnisse beziehen und werden auf geeignetem Weg bekannt gegeben.

 

 

  1. Datenschutz

Location To-Go verpflichtet sich, personenbezogene Daten nur im Rahmen des erforderlichen Geschäftsverkehrs zu verwenden und nicht an Dritte herauszugeben.

 

 

  1. Salvatorische Klausel

Sollte eine Regelung dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder gegen geltendes

Recht verstoßen tritt an ihre Stelle die gültige oder durchführbare Bestimmung, die dem Gedanken der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.

 

Hamburg, im April 2016

Location-To-Go, vertreten durch die GF der ZweitHaus GmbH

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der
ZweitHaus GmbH

 

  1. Geltungsbereich der BedingungenGeltungsbereich für diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist grundsätzlich der gesamte Bereich der Bundesrepublik Deutschland. Ausnahmsweise können diese Bedingungen auch auf einzelne Länder der EU, Skandinavien, der Schweiz sowie Überseeländer erweitert werden. Hierzu bedarf es ausdrücklich der rechtlichen Prüfung und schriftlichen Zustimmung durch die Zweithaus GmbH. Die Bedingungen gelten weiterhin für alle sich zwischen einem Kunden der Zweithaus GmbH und dem/der Mitarbeiter(n) ergebenden schriftlichen Korrespondenzen, Angebote, Auftragsbestätigungen, Lieferscheinen, Rechnungen, Zahlungsvorgänge, Reklamationsvereinbarungen, Sonderbestellungen, Zusatzlieferungen und andere.
    Änderungen und Ausnahmen müssen schriftlich erfolgen. Mündlich getroffene Nebenabreden sind nur gültig nach schriftlicher Bestätigung.2. Lieferungen und Leistungen

Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grund der Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Kunde verpflichtet sich grundsätzlich, die durch Zweithaus GmbH erbrachte Leistung in vollem Umfange gemäß abgesprochenem Preis und Zahlungsziel zu bezahlen, soweit die Ware einwandfrei ist. Die Pflicht zur Lieferung erlischt, wenn Umstände wie Nichteinhaltung der Zahlungsverpflichtungen des Kunden, Produktionsverhinderungen wie Rohstoffmangel, höhere Gewalt wie Sturm und andere Wetterkatastrophen dies verhindern. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf dessen Geschäftsbedingungen werden hiermit ausdrücklich widersprochen. Ausnahmen müssen schriftlich bestätigt werden. Schadensansprüche aus verzögerter Lieferung und Leistung werden grundsätzlich abgelehnt. Zweithaus GmbH fertigt ausschließlich auf Kundenwunsch und -bestellung, daher ist eine Gutschrift oder Rücknahme einer bereits fertigen oder einer in der Fertigung befindlichen Leistung grundsätzlich ausgeschlossen. Das Fernabsatzgesetz greift in keinem Fall, eine Bestellung muß durch persönliche Unterschrift auf dem bereitgehaltenen Formular oder einem von Zweithaus GmbH als geeignet beurteiltem Dokument abgegeben werden.

3. Angebote

Angebote sind bezüglich Preisliste, Umfang, Lieferform und –frist sowie Liefermöglichkeit freibleibend. Mündliche und fernmündliche Angebote sind nur dann als verbindlich anzusehen, wenn diese schriftlich bestätigt werden. Farben gemäß Musterpalette sind nur soweit verbindlich, dass Farbentyp sowie die eventuelle angegebene Farbnummer bei der Lieferung stimmen muß. Durch Druck und Bildschirmdarstellung auftretende naturgemäße Farbungenauigkeiten sind zu tolerieren. Die angegebenen Eigenschaften bei der Nutzung von gelieferter Fußbodenheizung bedingen nicht ausdrücklich eine festgelegte Raumtemperatur. Ein Nichterreichen einer bestimmten Temperatur stellt nicht einen Grund zur Wandlung oder Rücktritt vom Kaufvertrag dar. Die Nutzung eines Zweithauses aus unserer Produktpalette obliegt dem Kunden in eigener Verantwortung. Eine gegebenenfalls erforderliche Nutzungsgenehmigung oder Nutzungsänderung für den Aufstellungsort nimmt der Kunde selbst vor und ist dafür verantwortlich. Eine nicht genehmigte Nutzung oder ein Nutzungsverbot stellt kein Kaufrücktrittrecht dar. Die unsachgemäße Nutzung eines Zweithauses aus der Produktpalette sowie sich daraus ergebenden Schäden daran oder am Grundstück stellt ebenfalls keinen Grund zum Rücktritt oder Wandlung dar.

 

  1. PreiseAlle Preise gelten entsprechend der aktuellen Preisliste letzten Datums. Die Preise sind in Euro angegeben. Sie gelten mangels besonderer Vereinbarung ab Produktionsstätte Hamburg einschließlich leichter Transportverpackung für den Speditionstransport geeignet. Transportpreise gelten gemäß Preisliste oder persönlichem schriftlichen Angebot. Preisänderungen, die durch Mehrfachbestellungen oder Minderbestellungen zustande kommen können, bedürfen ausdrücklich der schriftlichen Form. Der Kunde ist berechtigt, den Preis zu mindern, wenn der individuell vereinbarte Preis oder der Preis aus dem aktuellen Angebot nicht eingehalten wird.5. ZahlungsbedingungenDie Zahlung erfolgt laut Rechnungslegung zum angegebenen Zahlungsziel. Ein Anspruch auf Aushändigung der Leistung entsteht erst nach Erfüllung der Zahlung. Die Zahlungen erfolgen in bar oder per Anweisung auf das Konto der Zweithaus GmbH. Das Zahlungsziel ist auf dem jeweiligen Angebot beschrieben und ist unwiderruflich einzuhalten. Über die Entgegennahme von bankbestätigten Schecks, Wechseln, Schuldscheinen o.ä. entscheidet die Zweithaus GmbH. Das Eigentum an Leistungen oder Teilleistungen verbleibt bis zur restlosen Zahlung bei Zweithaus GmbH. Befindet sich der Kunde in Zahlungsverzug, so ist Zweithaus GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem jeweiligen Basiszins zu berechnen.6. LieferzeitenDer zugesagten und in der Auftragsbestätigung mitgeteilten Lieferzeit kommt Zweithaus GmbH mit größtmöglichem Bemühen nach und verpflichtet sich, Lieferverzögerungen zu vermeiden, andernfalls wird dem Kunden eine Lieferverzögerung umgehend mitgeteilt. Lieferfristen beziehen sich auf die in einer Auftragsbestätigung angegebenen Leistungen. Nachträglich bestellte, zum gleichen Produkt gehörende Zusatzartikel sind mit einer eigenen Lieferzeit angegeben.7. VerpackungenZweithaus GmbH benutzt leichte, für den Speditionstransport geeignete Verpackungen. Das Verpackungssystem unterliegt stetig neuen formalen und technischen Erkenntnissen, die insbesondere aus umwelttechnischen und kostentechnischen Gründen verändert werden kann, Der Kunde hat einen Anspruch auf die unversehrte Lieferung der Ware, einen Anspruch auf bestimmte Verpackungsformen hat er nicht. Verpackungen werden von Zweithaus GmbH mitgenommen. ausgenommen ist der Fall, wenn der Kunde das Auspacken später selbst vornehmen will. In diesem Fall ist Zweithaus GmbH oder entsprechend eingesetzte Spediteur von der Mitnahme und Entsorgung der Verpackung befreit. Bei starkem Regen ist der Spediteur berechtigt, eine sachgemäße Abdeckung als Schutz vor Ort zu lassen. Hier ist dem Kunden die eigene Entsorgung dieses Verpackungsanteil zuzumuten.8. Kunde und EmpfängerZu den Kunden gehören alle sich zur Zeit ab der bordsteinkantigen Lieferung und Ende der Montage Personen, die im Hause wohnen oder sich auf dem Grundstück aufhalten. Sie haben das achtzehnte Lebensjahr erreicht, sind mündig oder legen eine Ermächtigung der Erziehungsberechtigten vor. Bei Abwesenheit des Kunden ist der Spediteur sowie der Monteur berechtigt, den Übergabeschein mit einem entsprechenden Vermerk selbst zu unterschreiben. Die Leistung gilt dann als übergeben. Die ZweitHaus-Produkte unterliegen stetig neuen formalen und technischen Erkenntnissen, die insbesondere aus umwelttechnischen und kostentechnischen Gründen verändert werden können. Der Kunde hat einen Anspruch auf die unversehrte Lieferung der Ware, einen Anspruch auf bestimmte Verpackungsformen hat er nicht. Verpackungen werden von Zweithaus GmbH mitgenommen. Ausgenommen ist der Fall, wenn der Kunde das Auspacken später selbst vornehmen will. In diesem Fall ist Zweithaus GmbH oder entsprechend eingesetzte Spediteur von der Mitnahme und Entsorgung der Verpackung befreit. Bei starkem Regen ist der Spediteur berechtigt, eine sachgemäße

 

Abdeckung als Schutz vor Ort zu lassen. Hicer ist dem Kunden die eigene Entsorgung dieses Verpackungsanteil zuzumuten.

9. Versand

Der Versand wird ausschließlich von Zweithaus GmbH organisiert und wird dem Kunden separat als Einzelposition in Rechnung gestellt. Der Transport erfolgt durch eine Vertragsspedition mit entsprechendem KnowHow. Ein Versandwunsch auf alternativen Wegen wie Paketdienst o.ä. erfolgt auf eigenes Risiko des Kunden.
Der Versand gilt von der Übernahme der Fertigungswerkstatt bis zur Bordsteinkante des Grundstücks des Kunden. Der Abladeort wird vom Kunden angegeben und muß für einen LKW erreichbar, zumutbar und befahrbar sein. Schäden durch das vom Kunden gewollte Befahren von bruchgefährdeten Untergründen lehnt Zweithaus GmbH grundsätzlich ab. Der Spediteur ist nicht verpflichtet, die Lieferung auf das Grundstück des Kunden zu verbringen oder zu tragen.

10. Montagen

Das Einbringen auf das Grundstück des Kunden erfolgt durch eine durch Zweithaus GmbH beauftragte Montagefirma. Diese montiert fachgerecht die Leistung an dem vom Kunden angewiesenen Platz. Die Montagearbeit ist nicht zu unterbrechen, es sei denn es treten Umstände wie starker Regen, Sturm, Schneefall oder andere Umstände auf, die die Weiterarbeit verhindern. Für sich hieraus ergebende Verzögerungen an der Fertigstellung der Lieferung haftet Zweithaus GmbH nicht und lehnt jegliche Schadenersatzansprüche aus der verspäteten Fertigstellung ab. Der Kunde erhält ein offizielles Übergabeprotokoll zur Leistung und ist verpflichtet, dieses bei Mangelfreiheit als akzeptiert zu unterschreiben.

11. Zusatzleistungen und Zusatzartikel

Zusätzlich erworbene Artikel werden separat in Rechnung gestellt und unterliegen lediglich der Zahlungs- und Lieferbedingung dieser zu Grunde liegenden Bestellung. Zurückgehende Artikel könne grundsätzlich nicht mit auszuliefernden Artikeln verrechnet werden. Ausnahmen erfordern grundsätzlich die Schriftform. Sonderfarben und –Ausführungen an Standardartikeln sind von der Rücknahme ausgeschlossen.

12. Beanstandungen

Reklamationen und Mängel sind umgehend bei der Zeithaus GmbH, der Spedition oder dem Monteur anzuzeigen. Hier reicht bei Dringlichkeit die mündliche oder telefonische Meldung, eine schriftliche Beanstandung muß vom Kunden innerhalb von 5 Tagen ausformuliert und zugestellt werden. Bei ordnungsgemäß angezeigten und begründeten Beanstandungen ist Zweithaus GmbH nach billigem Ermessen zur Nachbesserung oder Minderung verpflichtet.
Die Nachbesserungen erfolgen nach angemessener Frist und erlauben dem Kunden nicht, Fremdleistungen zu fordern oder Fremdfirmen mit der Erledigung der Mängelbeseitigung zu beauftragen.

13. Baurechte

Jeder Typenbezeichnung von Zweithaus GmbH liegt eine Baubeschreibung bei, die zur Anlage eines eventuellen benötigten Bauantrages beigefügt werden kann. Die Bauantragspflicht liegt nicht bei Zweithaus GmbH sondern bei dem Grundstückbesitzer oder/und dem Kunden. Eine Haftung und Rücknahme durch unberechtigtes Aufstellen von Modellen aus der Zweithaus-Reihe lehnt die Zweithaus GmbH grundsätzlich ab. Die Haus-Modelle werden ausdrücklich als Nebenanlage ohne Wohn- und Daueraufenthalts-Charakter verkauft.

 

 

  1. Erfüllungsort, Gerichtsstand, UnwirksamkeitErfüllungsort für sämtliche Verpflichtungen aus Lieferungen und Leistungen ist Hamburg. Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Bedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine wirksame zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommt.

 

Hamburg im April 2016